Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Fahrverbote in Stuttgart

Meilenstein für saubere Luft

BUND: Autoindustrie hat es in der Hand, Fahrverbote der zweiten Stufe zu vermeiden

Stuttgart. „Die von der Landesregierung beschlossenen Fahrverbote ab 2019 in zwei Stufen in Stuttgart sind ein wichtiger und unverzichtbarer Schritt für bessere Luft. Endlich setzt sich in der Landesregierung die Erkenntnis durch, dass die Gesundheit der Bürger*innen wichtiger ist als die freie Fahrt für dreckige Diesel“, sagt die BUND-Landesvorsitzende Brigitte Dahlbender. Mit den Fahrverboten kommt die Landesregierung ihrem seit 2010 bestehenden gesetzlichen Handlungsauftrag nach, schnellstmöglich für saubere Luft zu sorgen. Es ist auch die Konsequenz aus jahrelangem halbherzigen Handelns.
...Anzeige...

Public-Web


BWIHK fordert Konzepte für den Wirtschaftsverkehr statt Fahrverbote

Maßnahmenmix reduziert verkehrsbedingte Emissionen

Stuttgart.
„Der Standort Innenstadt darf nicht durch Sperrungen und Fahrverbote für den Wirtschaftsverkehr beeinträchtigt werden“, erklärt Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK), anlässlich der Diskussion in Stuttgart und anderen Städten um die Senkung der Luftschadstoff- und Lärmbelastung. Erreichbarkeit und Belieferung der Städte müssten gesichert bleiben, damit es nicht zu weitreichenden Standort- und Wettbewerbsnachteilen für die ansässigen Unternehmen komme. Grenke fordert die Kommunen im Land auf, sich frühzeitig mit der Wirtschaft abzustimmen und gemeinsam mit ihr tragfähige Konzepte zu entwickeln, falls eine dauerhafte Überschreitung von Luftschadstoff- oder Lärmemissions-Grenzwerten drohe.
Land gibt Gas bei Bundesfernstraßen

Weitere Planungskapazitäten aber dringend notwendig

Stuttgart.  „Die Wirtschaft in Baden-Württemberg ist sehr erfreut darüber, dass die Straßenbauverwaltung im Land in diesem Jahr voraussichtlich mehr Bundesmittel als im vergangenen Jahr umsetzen wird“, so Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages (BWIHK). Das sei auch dringend notwendig angesichts des maroden Zustands vieler Bundesfernstraßen und zahlreicher vorhandener Engpässe im Straßennetz.
Polizei verteilt eine Million Anti-Klau-Anhänger fürs Auto

pol1.jpgMobile Navigationsgeräte sind heiß begehrtes Diebesgut – Initiative soll Fahrzeugbesitzer sensibilisieren

Stuttgart – Rund drei Millionen Deutsche besitzen ein Navigationsgerät. Doch die multimedialen Wegweiser genießen nicht nur bei Autofahrern eine hohe Popularität. Auch für Diebe sind sie eine heiß begehrte Ware. Denn die Zahl der gestohlenen Navigationsgeräte ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen. Allein im Jahr 2006 wurden bundesweit über 40.000 Navis aus Kraftfahrzeugen geklaut. Erste Meldungen aus den Bundesländern verdeutlichen, dass auch für das Jahr 2007 mit einem erneut starken Anstieg der Zahl der Diebstähle von Navigationsgeräten bei Pkw-Aufbrüchen zu rechnen ist.
PaderAuto in neuem Gewand

PaderAuto2.jpg Paderborn. PaderAuto.de erscheint ab heute in einem neuen Gewand. Nach langer Zeit der Vernachlässigung haben wir das früher so beliebte Portal wieder aufgepepelt. Paderauto - der kostenlose Online-Annoncer will hiermit bis zur nächsten Saison den Aufstieg in die Profiliga schaffen.
Leider fangen wir beim Inhalt von Null an, dieses sollte Euch aber nicht abschrecken euere Einträge zu machen. Wer also sein Auto jetzt im Winter nicht braucht, kann es bei uns reinstellen :)

Unseren Besuchern danken wir für die Einträge und wünschen viel Spaß ! www.paderauto.de


<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 1 - 9 von 12

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang