Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

E-Mail
Drucken
PDF
BRCA-Infotour zu Gast in Freiburg

Vorerst letzte Station der bundesweiten Informations- und Fortbildungsreihe der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs in Kooperation mit gynäkologischen Krebszentren

BRCA-Infotag am 7. Dezember 2018 in der Klinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg

Der Infotag-Freiburg wird die vorerst letzte Station der bundesweiten Tour sein, die Ende 2016 ihren Auftakt nahm und in den vergangenen zwei Jahren an insgesamt 12 gynäkologischen Krebszentren gastierte. Ob die Tour in dieser oder ähnlicher Form fortgesetzt werden kann, ist derzeit noch ungewiss und hängt u.a. auch von der weiteren Finanzierung des Projekts ab. Die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs arbeitet jedoch intensiv an einer Fortsetzung der Tour im kommenden Jahr.

Der BRCA-Infotag in Freiburg wartet mit einem interessanten Programm und spannenden Fragestellungen rund um die BRCA-Genthematik auf: Wie erblich sind weibliche Tumoren tatsächlich? Sind vorbeugende Operationen bei genetischer Belastung sinnvoll? Was sind PARP-Inhibitoren, welche Bedeutung spielen sie bei der Behandlung und warum wird so viel Hoffnung in sie gesetzt? Diesen und anderen wichtigen Fragen wird das Expertenteam des Gynäkologischen Krebszentrums am 07.12. 2018 im Hörsaal der Klinik für Frauenheilkunde Freiburg von 17.00-19.00 Uhr ausführlich nachgehen. Initiatoren wie auch Gastgebern der BRCA-Infotour ist es ein wichtiges Anliegen, über die Zusammenhänge zwischen Genen, Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten aufzuklären. „Frauen mit einer Veränderung des BRCA-Gens haben ein erhöhtes Risiko, an Eierstock- oder Brustkrebs zu erkranken. Wir möchten mit dieser Veranstaltung über diese Risikoerhöhung und die Möglichkeit vorbeugender Maßnahmen informieren“, sagt PD Dr. Maximilian Klar, kommissarischer Ärztlicher Direktor der Klinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg und Programmverantwortlicher des BRCA-Infotags Freiburg.

Neben Informationen zu Vorsorge- und Therapiemöglichkeiten bei erblich bedingtem Eierstockkrebs wird im Rahmen des Programms ein therapeutisches Tanz- und Theaterprojekt vorgestellt, das in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Freiburg und dem Stadttheater Freiburg entstand. In dem berührenden Stück „Die Krone an meiner Wand“ stehen Frauen mit und ohne Krebs gemeinsam im Stadttheater Freiburg bereits in der zweiten Spielzeit auf der Bühne.

Das Konzept der BRCA-Infotour sieht eine flächendeckende Information und Aufklärung von Betroffenen und darüber hinaus auch einen regen Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen und Experten auf Augenhöge vor. Im Anschluss an die Vorträge bietet sich daher wie gewohnt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, bei einem Imbiss mit Experten des Gynäkologischen Krebszentrums Freiburg, Vertretern der Stiftung Eierstockkrebs wie auch anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen.

Am 7. Dezember 2018 ist die BRCA-Infotour der Deutschen Stiftung Eierstockkrebs e.V. am Universitätsklinikum Freiburg zu Gast:
BRCA-Infotag am 7. Dezember 2018 von 17-19 Uhr im
Hörsaal der Klinik für Frauenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg
Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang