Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Berufsschullehrer für Technik-Fächer

Projekt LEBUS der Universität Stuttgart bei Qualitätsoffensive Lehrerbildung erfolgreich

Berufsschullehrer in Fächern wie Elektro-, Metall- und Bautechnik sowie Informatik werden händeringend gesucht, doch die Zahl der Absolventen beruflicher Lehramtsstudiengänge im technisch-gewerblichen Bereich ist alarmierend gering. Häufig wird der Lehrbedarf daher mit Quereinsteigern aus der Industrie, meist Ingenieuren, abgedeckt, die jedoch keine pädagogische Ausbildung haben. Um mehr sehr gut geeignete junge Menschen für ein Technikpädagogik-Studium zu gewinnen und zu binden und um die Absolventen noch besser auf die zunehmende Heterogenität an den Berufsschulen vorzubereiten – Stichwort Inklusion –, startet an der Universität Stuttgart das Projekt „Lehrerbildung an den berufsbildenden Schulen“ (LEBUS). Es wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund einer Million Euro gefördert.
Freiburger Team holt Gold beim iGEM-Wettbewerb

Studierende haben einen Chip entwickelt, der gleichzeitig viele verschiedene Krankheiten in Blut nachweist

Eine schnelle Diagnose erhalten und Zeit im Wartezimmer der Arztpraxis sparen: Das diesjährige Freiburger iGEM-Team hat mit dem DiaCHIP eine diagnostische Methode entwickelt, die schnell und einfach verschiedene Krankheiten gleichzeitig testet. Mit dem DiaCHIP können die Studierenden Krankheiten über die Antikörper im Blut nachweisen. Für das Projekt erhielt das Team eine Goldmedaille bei der Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs „international Genetically Engineered Machine“, kurz iGEM, in Boston/USA. Zudem waren die Studierenden in den Kategorien Gesundheit und Medizin im höheren Semester, beste Messinnovation, beste Präsentation und bestes Wiki nominiert. iGEM ist der größte internationale Forschungswettbewerb für Studierende in der Synthetischen Biologie und findet seit 2004 jährlich statt. Die Teilnehmenden entwickeln biologische Systeme und Methoden, die sie in lebenden Zellen testen. In der diesjährigen Runde des Wettbewerbs traten mehr als 4600 Teilnehmende in etwa 280 Teams gegeneinander an.
Mit Kindern über Krebs sprechen

Vortrag der Psychosozialen Krebsberatungsstelle des Tumorzentrums Freiburg

Die Psychosoziale Krebsberatungsstelle des Tumorzentrums Freiburg – CCCF am Universitätsklinikum Freiburg lädt ein
zu einem Vortrag über „Tigerherz: Wie spreche ich mit Kindern über meine Erkrankung“
am Mittwoch, dem 09. September 2015, um 14.00 Uhr
in den Räumen der Krebsberatungsstelle, Hauptstraße 5, Personalhaus IX, 4. OG.
Kammermusik mit Schubert und Ravel

Klaviertrio gibt klassisches Konzert im Foyer des Universitäts-Herzzentrums Freiburg – Bad Krozingen am 20. September 2015
Musik entspannt körperlich und seelisch. Insbesondere das Hören von klassischer Musik kann die Atmung und das Herz-Kreislauf-System anregen, sogar sogenannte Glückshormone ausschütten. Am Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen findet für Patientinnen und Patienten, Angehörige und alle Musikinteressierten am Sonntag, den 20. September 2015, um 11.00 Uhr im Foyer des Universitäts-Herzzentrums Standort Bad Krozingen (Südring 15, Bad Krozingen) ein klassisches Konzert statt. Ein Klaviertrio spielt Werke von Franz Schubert und Maurice Ravel.
...Anzeige...

Public-Web


Menschen und Musik aus 1245 Jahren

Staufen inszeniert zum 12. Mal seine STAdtGESchichten mit der Staufener Zeitreise
Termin 18.-20.September 2015

Vom 18.-20. September 2015 begibt sich die Fauststadt Staufen im Breisgau wieder auf spannende Zeitreise. Die historische Altstadt wird sich in ein „begehbares Geschichtsbuch“ verwandeln, wo an verschiedenen Plätzen Szenen aus der facettenreichen Geschichte der Stadt Staufen liebevoll und spannend inszeniert werden. Die ganze Altstadt präsentiert sich als eine große Freilichtbühne und verzaubert mit inzwischen über 800 Mitwirkenden in historischen Kostümen aus verschiedenen Epochen in einer einzigartigen Atmosphäre die Besucher. Kanonendonner, Trommeln, Fackeln, mittelalterliche Musik, Bettler, Gaukler, Biedermeier, Ritterkämpfe, Revolutionäre, Lagerleben, ein historischer Markt, Menschen und Tiere wie anno dazumal und vieles mehr begleiten den staunenden Besucher auf einer außergewöhnlichen Reise durch die Jahrhunderte.

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 46 - 50 von 424

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang