Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Veranstaltungsreihe Yes it’s #Humboldt zu Gast an der Hochschule Offenburg

Ministerin Theresia Bauer: „Wir wollen gemeinsam mit den Studierenden überlegen, was ein gutes Studium ausmacht und wie Studium und Lehre weiter verbessert werden können“

„Yes it’s #Humboldt“ - unter diesem Titel diskutiert Ministerin Theresia Bauer gemeinsam mit der Hochschule Offenburg am Montag (6. November) über das Thema gute Lehre in unserer heutigen Hochschulwelt. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe besucht die Wissenschaftsministerin insgesamt sieben verschiedene Hochschulstandorte: Humboldt trifft neue Bedingungen, aber auch eine neue Generation von Studierenden. Um das humboldtsche Bildungsideal - die ganzheitliche Ausbildung in Verbindung mit der jeweiligen Studienfachrichtung -unter diesen neuen Voraussetzungen weiter lebendig zu halten, braucht es innovative und aktivierende Lehrformate.
Zwei Wochen voller Herz-Themen

Am Mittwoch, 8. November, und täglich vom 13. bis 17. November 2017 finden Publikumsvorträge zum Thema „Herzschwäche“ am Universitäts-Herzzentrum Freiburg · Bad Krozingen statt / Anlass sind die Herzwochen der Deutschen Herzstiftung

Rund 1,8 Millionen Menschen in Deutschland sind von Herzschwäche betroffen. Oft leidet die Lebensqualität der Betroffenen stark und mehr als 45.000 Menschen sterben jedes Jahr daran. Bei einer Herzschwäche reicht die Pumpleistung des Herzens nicht mehr aus, um den Blut- und Sauerstoffbedarf des Körpers zu decken. Typisches Alarmsignal ist Atemnot bei leichter Belastung wie Treppensteigen. Dabei können Patientinnen und Patienten eine Herzschwäche mit der passenden Therapie und einer gesunden Lebensweise meist in den Griff bekommen. Um Betroffene und Interessierte frühzeitig zu informieren, lädt das Universitäts-Herzzentrum Freiburg ∙ Bad Krozingen (UHZ) im Rahmen der Herzwochen 2017 der Deutschen Herzstiftung zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wirtschafts- und Arbeitsministerin empfängt rund 250 Vertreterinnen und Vertreter der Betriebs- und

Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Die Betriebs- und Personalräte leisten alltäglich wichtige Arbeit im Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung und tragen entscheidend zu einem Gelingen der Sozialpartnerschaft in Baden-Württemberg bei“

Als Anerkennung für ihr Engagement in den Unternehmen und Verwaltungen hat Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am Montag (16. Oktober) rund 250 Vertreterinnen und Vertreter der Betriebs- und Personalräte im Land zu einem Empfang ins Neue Schloss in Stuttgart eingeladen.
Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Zeugnisuebergabe.jpgVier Azubis erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Nach zwei Jahren Ausbildung zum Bankkaufmann-/frau mit Zusatzqualifikation Finanzmanagement konnten vier Absolventen ihre Abschlusszeugnisse von Vorstandssprecher Uwe Barth entgegennehmen. Alle Nachwuchskräfte bleiben der Volksbank Freiburg erhalten. Sie werden künftig ihre beruflichen Kompetenzen im Privatkundenbereich der Volksbank festigen und erweitern.

FOTO: v.l.: Sabine Leuthner, Ausbildungsleiterin; Manuel Schnell; Uwe Barth, Vorstandssprecher; Alisha Jungblut; Sarah Dietrich; Luca Keller.
...Anzeige...

Public-Web


Elztalbahn-BI und IG-Kreuzungsbahnhof-Gutach haben Petition gestartet

2 der 3 Haltestellen Gundelfingen, Zähringen und Herdern sollen von der Elztalbahn zukünftig zu den Hauptzeiten mehrheitlich nicht mehr angefahren werden. Elzach bekommt keinen Halbstundentakt sondern lediglich 4 Züge extra pro Tag.

Geplant war ursprünglich durch Ausbau und Elektrifizierung der Elztalbahn die Einführung eines Halbstundentaktes bis Elzach. Jetzt geht es um eine Dezimierung von Zugverbindungen für Elzach. Ursprünglich waren für Elzach 10 zusätzliche Züge pro Tag geplant. Bis heute fehlt allerdings der Nachweis, daß die nunmehr nur noch 4 angesetzten zusätzlichen Züge pro Tag im Halbstundentakt überhaupt fahrbar sind. Zudem ist geplant, daß zu den Hauptverkehrszeiten im Versorgungsgebiet sehr wichtige Haltpunkte mehrheitlich nicht mehr bedient werden. D.h. 2 der 3 Haltestellen Gundelfingen, Zähringen, Herdern sollen zu den Hauptverkehrszeiten mehrheitlich nicht mehr angefahren werden (Kenntnisstand 18.09.2017).

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 16 - 20 von 444

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang