Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Opernfestpiele Heidenheim

Fixstern am deutschen Opernfestspiel-Himmel

{mosimege} Die Opernfestpiele Heidenheim, eines der traditionsreichsten Festivals dieser Art in Deutschland, präsentieren vom 18. Juni bis 30. Juli 2017 drei eigene Opernproduktionen sowie Chor- und Sinfoniekonzerte mit hochkarätigen internationalen Virtuosen. Speziell die Inszenierungen von Richard Wagners "Fliegendem Holländer" und Giuseppe Verdis "Un Giorno di Regno" sollen die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre fortschreiben, in denen sich unter dem Nürnberger Generalmusikdirektor Marcus Bosch das Festival zu einem von der Kritik gefeierten Besuchermagnet entwickelt hat.
Einbruchschutz hat nicht nur eine technische Seite

Wie kann man Einbrüche verhindern? Diese Frage zielt zumeist auf die technischen Maßnahmen ab. Doch es kommt desgleichen auf das kluge und aufmerksame Verhalten jedes Einzelnen an. Es kann dazu beitragen, dass Einbrüche erst gar nicht verübt oder der Täter von der Polizei auf frischer Tat festgenommen werden kann. Das Modell des „wachsamen Nachbarn“ hat also noch längst nicht ausgedient. Einbrecher oder Diebe können Ihnen auffallen, wenn Sie Augen und Ohren offen halten.
Die unterschiedlichen Facetten der sogenannten Verhaltensprävention sollen mit diesem Artikel beleuchtet werden.
Donaueschingen 2019 EM-Gastgeber

Dortmund in 2017 & 2018 Austragungsort FEI World Cup Final Vaulting

(Emstek) Gleich zwei von der Veranstaltungsagentur ESCON-Marketing GmbH organisierte Turnierstandorte in Deutschland werden in 2017, 2018 und 2019 Gastgeber für internationale FEI-Championate sein. Das CHI Donaueschingen beherbergt im September 2018 die Europameisterschaften der Fahrer. Dortmunds SIGNAL IDUNA CUP wird in 2017 und auch in 2018 erneut Gastgeber des FEI World Cup Finals im Voltigieren sein.
Opfer von Cybercrime setzen auf technischen Schutz

Opfer von Cyberkriminalität setzen bewusst auf Sicherheit

Ergebnisse der Online-Umfrage 2016: Internetnutzer zeigen mehr Sicherheitsbewusstsein und zeigen Straftaten eher bei der Polizei an

Stuttgart / Bonn. Wie schützen sich Nutzer im Internet? Wie viele erstatten Anzeige bei der Polizei, wenn sie Opfer werden? Und gibt es Anwendungen, auf die Nutzer ganz verzichten? Diese und weitere Fragen stellten die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bei einer Online-Umfrage den Besucherinnen und Besuchern ihrer Webseiten. Die beiden Partner wollten wissen, wie kompetent Bürgerinnen und Bürger mit den Gefahren des digitalen Alltags umgehen. Positives Ergebnis: 72,97 Prozent der Opfer von Cybercrime setzen danach auf mehr Sicherheit im Internet. Auf höheren technischen Schutz achten 47,76 Prozent.
...Anzeige...

Public-Web


Betriebe müssen bei Berufswahl Wege zu den Eltern finden

Trotz stabiler Azubizahl: Betriebe müssen bei Berufswahl Wege zu den Eltern finden

BWIHK: Bessere Orientierung von Bewerbern kann Umwege vermeiden

Stuttgart.  Mit mehr als 45.250 in diesem Jahr neu eingetragener Ausbildungsverträge in gewerblich-technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufen konnte landesweit das Niveau des Vorjahres im Bereich der Industrie- und Handelskammern aufrechterhalten werden. Trotz weiterhin sinkender Zahl von Schulabgängern haben die Ausbildungsbetriebe in Baden-Württemberg bei den abgeschlossenen Ausbildungsverträgen ein leichtes Plus von 0,1 Prozentpunkten gegenüber 2015 erreicht. „Das Engagement für die Ausbildung ist in der Wirtschaft ungebrochen“, sagt Andreas Richter, Hauptgeschäftsführer der beim Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) zum Thema Ausbildung federführenden IHK Region Stuttgart. Richter: „Vor allem kleine Betriebe haben nach wie vor große Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen.“ Immer mehr Betriebe verstärkten daher ihr Ausbildungsmarketing, geben Nachhilfe für Azubis und sprechen neue Zielgruppen wie zum Beispiel Studienabbrecher an. Aber auch die mangelhafte Ausbildungsreife vieler Bewerber mache insbesondere kleineren Unternehmen zu schaffen. „Weil kleine Betriebe weniger bekannt sind, müssen sie oft noch mehr Abstriche bei der Qualifikation ihrer künftigen Azubis machen“, sagt der IHK-Hauptgeschäftsführer.

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 31 - 35 von 424

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang