Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Endlich Verlässlichkeit durch Kompromiss bei Erbschaftsteuer

Kulitz: „Endlich Verlässlichkeit durch Kompromiss bei Erbschaftsteuer“

Stuttgart. „Die gestrige Einigung im Vermittlungsausschuss zur Erbschaftsteuer begrüße ich ausdrücklich. Denn unsere Familienunternehmen im Land können nun die nötige Rechtssicherheit erwarten - nicht zuletzt bei Investitionen und Einstellung“, sagt Dr. Peter Kulitz, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK). Die Einführung eines einheitlichen Kapitalisierungs-faktors von 13,75 statt bisher 18 spiegelt zudem deutlich besser die unternehmerische Realität wider.
...Anzeige...

Public-Web


Höchste Pflegequoten

Höchste Pflegequoten im Stadtkreis Pforzheim und im Neckar-Odenwald-Kreis

Stuttgart. Im Dezember 2009 waren 246 038 Personen in Baden-Württemberg pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes war dabei der Anteil der Pflegebedürftigen, die zu Hause von Angehörigen gepflegt werden, in den ländlichen Regionen des Landes höher als in den städtischen Gebieten.
Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung - Wer hilft mir, wenn…?

 Informationskampagne des Justizministeriums mit Veranstaltungsreihe und neu aufgelegten kostenlosen Broschüren
Goll: „Selbstbestimmung muss im Alter nicht enden!“

„Wer soll über mich bestimmen, wenn mein Gesundheitszustand eigene Entscheidungen nicht mehr zulässt? Am besten eine Person, der ich vertraue. Aber weiß das Gericht, wer das ist? Welchen Behandlungsmethoden möchte ich mich unterziehen, wenn mein Leben auf dem Spiel steht - und welchen auf gar keinen Fall? Wer soll sich um meine finanziellen Angelegenheiten kümmern?“ Mit diesen elementaren Fragen zur eigenen Zukunft sollte sich jeder rechtzeitig beschäftigen, sagte Baden-Württembergs Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) am Donnerstag (29. April 2010) in Stuttgart. „Ich möchte jedem ans Herz legen, eine Vorsorgevollmacht, wenigstens aber eine Betreuungsverfügung zu erstellen. Denn dann endet auch im hohen Alter oder bei Krankheit die Selbstbestimmung nicht!“ Mit diesem Appell wies Goll auf die am 12. Mai 2010 in Stuttgart beginnende Informationskampagne seines Hauses mit dem Titel „Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung - Wer hilft mir, wenn… ?“ hin.
6. Ortenauer Pflegetag am 21. Juni

 Der 6. Ortenauer Pflegetag findet am 21. Juni von 9 bis 16:30 Uhr in der Erwin-Braun-Halle in Oberkirch statt. Veranstalter ist der Arbeitskreis der Pflegedirektoren der Kliniken des Ortenaukreises (K 7). Eingeladen sind Pflegekräfte aller Berufsfelder sowie alle Interessierten.

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang