Umwelt&Energie

PV-Pflicht auf Nicht-Wohngebäuden ist ein Meilenstein für den Klimaschutz

Umweltminister Franz Untersteller reagierte mit Erleichterung auf die gestern erzielte Einigung der Koalition zur Novelle des Klimaschutzgesetzes. Das Gesetz soll noch vor der Sommerpause vom Landtag beschlossen werden und löst dann das bisherige Klimaschutzgesetz aus dem Jahr 2013 ab.„Mit diesem Gesetz schaffen wir eine neue Grundlage für zukunftsweisenden Klimaschutz im Land. Das war und ist […]

mehr
Angesichts der Klimakrise erwarte ich jetzt eine zügige Zustimmung der CDU zum Klimaschutzgesetz

Wie in den vergangenen beiden Jahren leidet Baden-Württemberg schon früh im Jahr unter einer lang anhaltenden Trockenperiode. Im ablaufenden Monat April fiel an manchen Orten im Land noch kein Tropfen Regen. „Schon jetzt droht wie 2018 und 2019 ein zu trockenes Jahr möglicherweise eine Dürre“, sagte Umweltminister Franz Untersteller. „Trockenheit und Dürre sind eindeutige Anzeichen […]

mehr
Wir brauchen einen Umbau zu einer regionaleren, sozial-ökologischen Wirtschaft

Zur heutigen Veröffentlichung der Klimabilanz 2019 für Baden-Württemberg. „Mit jeder neuen Analyse zum Voranschreiten der Klimakrise zeigt sich besser, dass die Warnungen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft seit Jahrzehnten korrekt waren. Die Daten, die nun die LUBW vorgelegt hat, bestätigen die weltweiten Trends. Auch Baden-Württemberg wird von der Klimakrise nicht verschont. Es ist höchste Zeit, dass […]

mehr
Wir wollen unsere Technologieführerschaft beim Ausbau der intelligenten Netze festigen

Umweltministerium fördert Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. mit knapp 1,4 Millionen Euro Der Amtschef im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Ministerialdirektor Helmfried Meinel, hat dem Verein Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. heute (23.03.) in einer Videokonferenz virtuell zwei Förderbescheide in Höhe von insgesamt knapp 1,4 Millionen Euro übergeben. Mit dem Geld wird der Verein über eine […]

mehr
Wolfsverdacht bei Villingen-Schwenningen

Losungsprobe zur Untersuchung im Senckenberg Institut Am vergangenen Montag (09.03) ist in der Region Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine Tierfährte entdeckt worden, die möglicherweise von einem Wolf stammt. An der Fährte wurde auch eine Losung sichergestellt, die für eine genetische Analyse an das Senckenberg Institut geschickt wurde. Nur mit diesem Gentest ist es möglich, den Wolfsverdacht zu […]

mehr
Prtrait
Grönland plant den Verkauf von Schmelzwasser

Einschätzung von Umwelthistorikerin Anja Westermann Grönlands Eisschild schmilzt deutlich schneller als erwartet. Das haben Wissenschaftler in einer Ende 2019 veröffentlichten Studie festgestellt. Als Reaktion auf den damit verbundenen Klimawandel möchte das Land nun sein Schmelzwasser an Unternehmen verkaufen. Laut Energieminister Jess Svane soll damit auch ein Beitrag gegen die Wasserknappheit auf der Welt geleistet werden. […]

mehr
Bessere Schutzmaßnahmen für Rehe und Hirsche

Wie erfolgt das Management von Wildtieren in europäischen Nationalparken und von welchen Faktoren wird es beeinflusst? Ein Team um Suzanne van Beeck Calkoen und Privatdozent (PD) Dr. Marco Heurich von der Professur für Wildtierökologie und Wildtiermanagement der Universität Freiburg hat die nationalen Unterschiede in europäischen Nationalparks untersucht. Aufgrund der stark variierenden Ergebnisse innerhalb Europas fordern […]

mehr
nach oben