Zum Inhalt
Navigation: Aktuelles, Veranstaltungen, Einsendungen
Informationen: neue Kommentare, Wetter, Anmeldung / Login usw.
Technische Informationen: Kontakt, Impressum, Nutzungsbedingungen, Hilfe, Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Hochkonjunktur in Südwestwirtschaft büßt weiter leicht an Schwung ein

Brexit, schwächere Nachfrageimpulse und Personalengpässe schüren Unsicherheit

Stuttgart. „Der Gegenwind für die Südwestwirtschaft nimmt zu, aber fast alle Betriebe trotzen ihm bisher erfolgreich und stehen weiterhin sehr gut da“, fasst Marjoke Breuning, Vizepräsidentin des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) die Ergebnisse der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage zusammen. Rund 3.800 Unternehmen aus allen Branchen, Größenklassen und Landesteilen haben an der Umfrage teilgenommen. „Der Brexit naht, der Handelsstreit der sich aus den USA gegen die EU und China richtet, ist noch nicht ausgestanden und auch auf die Binnenwirtschaft vertrauen die Betriebe nicht mehr ganz so stark wie zuvor“, fasst Breunig zusammen, was die Unternehmen sorgt. So registriert die Industrie im Land auf hohem Niveau erneut leicht schwächere Auftragseingänge aus dem Ausland. Im Aufwind sehen sich weiterhin das Baugewerbe und die Dienstleister, deren Produkte und Services stark nachgefragt bleiben.
...Anzeige...

Public-Web


Nach Finanzdialog in Stuttgart

Finanzministerin und IHK-Spitzen einig, dass neue Berlin-GroKo die GWG-Grenze weiter anheben muss

Auch steuerliche FuE-Förderung darf nicht länger nur Willenserklärung sein

Stuttgart. Die Spitzen der IHK-Organisation – alle PräsidentInnen sowie HauptgeschäftsführerInnen der zwölf IHKs in Baden-Württemberg – haben sich mit Finanzministerin Edith Sitzmann zu aktuellen steuerpolitischen Schwerpunkten gerade auch mit Blick auf die noch laufenden Koalitionsverhandlungen im Bund getroffen.
IHK-Angebote zur Ausbildungsvermittlung setzen an richtiger Stelle an

Besetzung von Lehrstellen für Betriebe weiterhin große Herausforderung

Stuttgart. „Der aktuelle Ländermonitor der Bertelsmann Stiftung zur beruflichen Bildung zeigt, dass die Kammern in Baden-Württemberg in puncto Angebote zur Berufsorientierung und Ausbildungsvermittlung genau richtig liegen“, sagt Johannes Schmalzl, Hauptgeschäftsführer der für Ausbildungsfragen im Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) federführenden IHK Region Stuttgart. Der aktuelle Ländermonitor hatte dem Südwesten eine stabile Ausbildungssituation sowie leicht gestiegene Bewerberzahlen in der Berufsausbildung bescheinigt. „Das zeigt, dass wir mit unserem Ausbildungsbündnis zwischen Wirtschaft und Politik auf dem richtigen Weg sind“, so Schmalzl.
Wirtschaftsministerin und IHK-Spitzen beraten Zukunftsthemen

  • Ministerin Hoffmeister-Kraut: „Wir brauchen freien Handel, eine steuerliche Forschungsförderung und eine Stärkung der dualen Ausbildung“
  • BWIHK-Präsident Grenke: „Der Fachkräftemangel ist in der Breite der Wirtschaft angekommen – hier müssen wir gemeinsam entschlossen weiter handeln“
Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat sich am Montag (6. November) in Stuttgart mit den Präsidentinnen und Präsidenten sowie den Hauptgeschäftsführerinnen und Hauptgeschäftsführern der zwölf Industrie- und Handelskammern des Landes getroffen, um wirtschaftspolitische Kernthemen zu diskutieren. Dazu gehörten die Transformationsprozesse in der Wirtschaft, Aus- und Weiterbildung als Beitrag zur Fachkräftesicherung, die fortschreitende Digitalisierung als Herausforderung für die Weiterentwicklung von Berufen sowie außenwirtschaftliche Entwicklungen inner- und außerhalb der EU.
Arbeitgeberverband der Universitätsklinika steht für Verhandlungen zu Entlastungen bereit

ver.di nimmt dieses Angebot nicht an

Heute hat zwischen ver.di und Vertretern des Arbeitgeberverbandes der Universitätsklinika (AGU) e.V. ein Gespräch zum Thema „Entlastung“ stattgefunden. In diesem Treffen in Stuttgart hat ver.di bestätigt, dass die Universitätsklinika Baden-Württemberg bereits heute schon vielfältige Maßnahmen zur Entlastung der Beschäftigten getroffen haben. Diesen Weg möchte der AGU weiter vorangehen.

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 1 - 9 von 29

Partner

Legende

Artikel: Icon PDF-Version PDF | Icon Druckversion Druckversion | Icon Artikel versenden versenden |  Seitmap: Seitmap |  Schrift: Schrift grösser stellen grösser | Schrift zurücksetzen zurücksetzen | Schrift kleiner stellen kleiner

Zum Seitenanfang